Ich kenne bereits andere Schiffe, aber mein kurzer Aufenthalt von 5 Tagen auf der MS EUROPA hat alles getoppt!

Am 25.03.22 ging es von Hannover via München nach Athen. Bereits am Flughafens Athens erkannte ich den Unterschied zu anderen Kreuzfahrten: hier wurden uns bereits unsere Koffer abgenommen, sobald wir Sie vom Gepäckband genommen hatten, und mit Rollwagen zum Transferbus gebracht. Im und vor dem Flughafengebäude standen immer wieder „Posten“ mit einem MS EUROPA-Schild, die uns den Weg zu unserem Bus wiesen. Dort angekommen, dauert die Fahrt bis zum Hafen Piräus ca. 30 Minuten. Auch hier hatten wir kein gucken nach unserem Gepäck: dies wurde wieder umgehend verladen und auf´s Schiff gebracht. 

Noch auf dem Busparkplatz wurde der Schnelltest gemacht und nach 10 Minuten machten wir uns, durch die Sicherheitskontrolle, auf den Weg zum Schiff. Davor wartete bereits wieder Schiffspersonal, das uns in Empfang nahm und zum CheckIn auf´s Schiff brachte.

Dann bezog ich meine Suite 551: ausreichend Platz, mit Ankleidezimmer und einem, für Schiffe untypischen, großen Bad! Auf der Veranda waren 2 Stühle, eine Liege und ein kleines Tischchen. Hier konnte ich morgens den 1. Selbstzubereiteten Kaffee genießen.

Das erste Abendessen genossen wir im VENEZIA = ein Restaurant mit Italienischen Spezialitäten.

Um 22:00 Uhr hieß es „Leinen los“ und am kommenden Morgen legten wir gegen 08:00 Uhr vor Chania/Kreta an. Von hier aus fuhren die Tenderboote in kurzen Abständen direkt zum Hafen und retour. Zu dieser Jahreszeit gehört der Ort ganz den Griechen, so dass wir durch die Straßen schlendern und zwischen all den Einheimischen einen Kaffee trinken konnten. Heute startete das Schiff bereits um 18:00 Uhr Richtung Kalamata/Peleponnes. Am Abend gab der Kapitän einen Champagner Empfang auf dem Pooldeck, danach ging es für uns ins Sternerestaurant THE GLOBE, zu einem hervorragenden 8-Gänge-Menü!              

In Kalamata legte das Schiff am kommenden Morgen gegen 08:00 Uhr an und wir genossen den herrlichen Ausblick beim Frühstück auf den Ort, den wir danach für einen halben Tag erkundet haben. Auch hier fanden sich ruhige Straßen und die Einheimischen auf den Hauptplätzen in den Cafés und Restaurants. Um 14:00 Uhr legte die MS EUROPA ab und weiter ging es nach Corfu, wo wir am kommenden Morgen am Hafen fest machten. Hier war für uns eine Wandertour (11 km) gebucht worden. Mit dem Bus ging es über die Insel hoch in die Berge. Von dort wanderten, wir bei herrlichem Wetter, steil nach oben über den Römerpfad, durch verschlafene Orte und einen „verzauberten“ Olivenhain. Nach einer kleinen Stärkung in einer Taverne ging es steil bergab über den Eselpfad zurück zu unserem Bus. Am Schiff angekommen konnten wir sogar noch die Sonne und den hervorragenden Service bei Kaffee und frischen Waffeln am Pool genießen! Als das Schiff um 17:00 Uhr ablegte, stießen wir mit einem Wein auf unserer Sonnenliege auf den schönen Tag an. Bereits am nächsten Morgen waren wir schon am Ende unserer Reise angekommen: Kotor in Montenegro. Wir glitten an tollen Felsen und kleinen Orten vorbei – es erinnerte mich ein bisschen an die Fjorde von Norwegen. Da wir direkt vor den Stadtmauern lagen, gingen wir noch für 1 Stunde von Bord, um den noch im Dornröschenschlaf liegenden Ort zu erkunden. Viele kleine Gässchen und alte Backsteinhäuser standen dort vor hohen Felswänden. Montenegro ist wirklich einen Besuch wert!

Ein Kleinbus brachte uns zum überschaubaren Flughafen Podgorica, wo es über Wien wieder nach Hannover ging.

MS EUROPA steht für Luxus – und den habe ich in vollen Zügen genießen dürfen. Dadurch, dass wir eine Führung über das Schiff bekommen haben, den Kapitän und viele Crewmitglieder kennen lernen durften, haben wir einen Einblick von diesem tollen Schiff erhalten! Hier können Sie vom ersten Moment an abschalten und den Urlaub genießen!

Besuchte Restaurants:

  • morgens Lido Café
  • 1. Abend VENEZIA (Italienische Spezialitäten)
  • 2. Abend THE GLOBE (gehobene Sterneküche)
  • 3. Abend LIDO CAFÉ  (Buffet-Restaurant)
  • 4. Abend EUROPA RESTAURANT (Hauptrestaurant = á la carte)

Sind Sie neugierig geworden? Dann sprechen Sie mich gerne an – ich buche Ihnen gerne in Ihre Kreuzfahrt auf der MS EUROPA.

Ihre Birgit Borrmann

März 2022