Weiße Sandstrände, türkisblaues Meer, Hängematten unter Palmen und Reggae. Was braucht man mehr zum Relaxen, außer vielleicht einen eisgekühlten Cocktail oder das inseltypische Getränk: „Der selbst hergestellte Rum“. Die ganze Insel verkörpert Lebensfreude und ein besonderes Lebensgefühl.

Die drittgrößte Antilleninsel birgt eine Vielzahl von Wasserfällen und Flüssen. Das Blue Mountain Gebirge und eine gewisse Urwaldatmosphäre machen das Reiseerlebnis perfekt.

Jamaika eignet sich als ganzjähriges Ziel. Die optimale Reisezeit ist von Dezember bis April, hier sind die Temperaturen am angenehmsten. Bei Temperaturen um die 30 Grad und Wassertemperaturen um die 27 Grad kann man die Insel wunderbar erkunden und zwischendurch am traumhaften langen Strand relaxen und sich gelegentlich im Meer abkühlen.
Eine Rundreise führt Sie zu abgelegen verträumten Buchten über die Blue Mountains (wo der weltberühmte Kaffee angebaut wird) bis hin zu den versteckten Wasserfällen wie z.B. den Dunns River Falls, welche bekannt sind durch den Klassiker Film von „James Bond – 007 jagt Dr. No“.

Besuchen Sie die weltbekannte Appleton Rumfabrik und machen eine Bootsfahrt auf dem Black River, wo Sie in den Mangrovenwäldern eine außergewöhnliche Artenvielfalt an Vögeln und Krokodilen entdecken können.

Hotels gibt es in jeder Preisklasse aber alle sind nach einem Kriterium erbaut: Kein Gebäude am Strand darf höher sein als die größte Palme der Insel! Möchten Sie die Insel mit dem Reggae Rhythmus kennenlernen…. Ich berate Sie gerne und gebe Ihnen persönliche Empfehlungen und Tipps.

Reisezeit, Dezember

Judith Schippers